„Rich Dad Poor Dad“ von Robert T. Kiyosaki

Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm? Weil die Reichen ihren Kindern beibringen, wie sie mit Geld umgehen müssen, und die anderen nicht! Die meisten Angestellten verbringen im Laufe ihrer Ausbildung lieber Jahr um Jahr in Schule und Universität, wo sie nichts über Geld lernen, statt selbst erfolgreich zu werden.

Robert T. Kiyosaki hatte in seiner Jugend einen »Rich Dad« und einen »Poor Dad«. Nachdem er die Ratschläge des Ersteren beherzigt hatte, konnte er sich mit 47 Jahren zur Ruhe setzen. Er hatte gelernt, Geld für sich arbeiten zu lassen, statt andersherum. In Rich Dad Poor Dad teilt er sein Wissen und zeigt, wie jeder erfolgreich sein kann.

»Der Hauptgrund, warum Menschen in finanzielle Schwierigkeiten geraten, ist weil sie zwar jahrelang in der Schule waren, aber nichts über Geld gelernt haben. Das Resultat ist, dass sie gelernt haben, für Geld zu arbeiten, statt Geld für sich arbeiten zu lassen.« – Robert T. Kiyosaki

Der Autor

Robert T. Kiyosaki ist Autor des internationalen Bestsellers Rich Dad Poor Dad. 1985 begründete er die »Rich Dad«-Bewegung, die in zahlreichen Ländern Tausenden von Interessenten Fachkenntnisse zum Thema Handel und Investieren vermittelt. Er hat über 15 Bücher geschrieben und diese mehr als 26 Millionen Mal verkauft. Heute widmet er sich seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Investieren, und gibt als Redner seine Kenntnisse auf unzähligen Veranstaltungen an seine Fans weiter.

Das sagt die Presse

„Rich Dad Poor Dad“ wurde vom Spiegel Magazin zum „Bestseller“ gewählt.

»Rich Dad Poor Dad ist die Basis für jeden, der die Kontrolle über seine finanzielle Zukunft erlangen will.« USA Today

»Ich wünschte, ich hätte dieses Buch vor zwanzig Jahren gelesen.« Mark Victor Hansen, Nr.-1-Bestsellerautor von Hühnersuppe für die Seele 

add to cart